Das monatliche Brotbacken

7:50 Uhr
Ankunft am Backofen auf dem Anger. Um diese Zeit ist es hier noch ruhig und menschenleer.

8:00 Uhr
Anschüren des Backofens. Mit etwas Papier, Eierwaben, Holzspreißel und einigen Scheit Holz. Damit der Backofen seine richtige Temperatur erreicht, werden ungefähr 21 Scheit Holz (Weich- und Hartholz gemischt, mit etwa 1m Länge) benötigt.

9:00 Uhr
Jetzt werden die letzten Holzscheite in den Ofen hinein geworfen. Allmählich kommen mehr Leute am Ofen zusammen, sei es dass sie zufällig vorbei kommen und zuschauen oder dass sie aktiv helfen. Es gibt am Backofen ja immer wieder etwas zu tun. Beispielsweise Holzhacken, Rasenmähen oder säubern des Grundstücks sowie natürlich die Vorbereitungen für ein gemeinsames Vesper.

9:45 Uhr
Die verbrannten Holzreste und die Asche werden aus dem Ofen heraus geräumt. Anschließend wird mit einem speziellen Besen der Ofen nass heraus gewischt bis die Ofenplatte blitzblank ist. Damit wir überprüfen können ob der Ofen die richtige Temperatur hat gibt es für uns 2 Indikatoren. Zum einen muss die Ofenkuppel schneeweiß sein. Dies kommt von dem verbrannten Ruß. Zum Zweiten werfen wir etwas Mehl auf die Ofenplatte. Wenn das Mehl sich rehbraun verfärbt gibt es keine schwarzen Botböden. Wird das Mehl schwarz muss der Boden noch solange nass heraus gewischt werden bis die richtige Temperatur erreicht ist.

10:00 Uhr
Der Brotteig ruht mittlerweile in Bastkörbchen neben dem Ofen. Der Teig kommt entweder von einen Ziegelsteiner Bäcker oder jemand hat seinen Teig selber hergestellt. Der Teig wird nun auf den Brotschieber geworfen und in den Ofen hinein geschossen.

10:30 Uhr
Aus dem Ofen duftet es nun schon verführerisch nach frischem Brot. Aus dem Ofen können aber auch noch weitere Düfte mit entweichen. Wenn zum Beispiel für die versammelten Brotbäcker ein Leberkäs' oder ein Bündle im Ofen mit gebacken wird.

11:30 Uhr
Die ersten Brote werden heraus geholt und überprüft ob sie schon fertig gebacken sind. In der Regel sind bis kurz vor 12 Uhr alle Brote fertig.

12:00 Uhr
Jetzt ist große Hektik vor dem Ofen denn jeder will sein vorbestelltes Brot abholen und bezahlen.

12:30 Uhr
Nachdem allmählich wieder Ruhe eingekehrt ist wird aufgeräumt und der Ofen für das nächste Backen hergerichtet.

13:00 Uhr
Der Backofen am Anger liegt nun wieder so ruhig und still wie früh um 8 Uhr da.


Bestellformular