Erntedankfest

Bereits im Gründungsjahr des Brauchtumsvereins, also 1990 beteiligten sich der Verein am Erntedankzug der beiden Kirchengemeinden in Ziegelstein, den diese gemeinsam mit dem Martin-Luther-Haus in Schafhof durchführen. Als eingetragener Verein konnte zu Beginn auch gleich leicht das Organisatorische (Genehmigung und Versicherung) übernommenwerden. Der Brauchtusmverein lässt jedes Jahr einen Anhänger von einem Bauern in Höfles mit Kartoffeln, Gemüse und Salat beladen und nimmt damit am sonntäglichen Erntedankzug teil. Anfangs noch von Pferden wird dieser Wagen mittlerweile von einem Traktor gezogen. Die "Naturalien" übergibt der Brauchtumsverein nach Beendigung des Zuges der Küche des Matrtin-Luther-Hauses, dem katholischen Kindergarten von St. Georg und der "Nürnberger Tafel". In den letzten Jahren wurde immer wieder einiges am Konzept des Feierns des Erntedankfestes geändert. So wurde der Weg des Erntedankzuges abgeändert. Mittlerweile ist der Backofen des Brauchtumsvereins Start und erste Station, um hier das Element "Brot" entsprechend darzustellen. Und als Wegzehrung für die Zugeteilnehmer gibt es dann Schmalzbrote, die mit original Ziegelsteiner Holzbackofenbrot frisch zubereitet werden